Die alten Familien zu Gotha

Ein Artikel von Jens Geutebrück in der Überarbeitung von Rudolf W.L. Jacobs

Hier soll von den alt-ehrwürdigen Familien geschrieben sein, welche Gotha bekannt gemacht haben in der Welt. Derer gab es etliche im Lande Gotha. Bei einigen ist die  Stammlinie erloschen, doch  Nachfahren von einigen der großen Familien leben heute noch.

Hier sollen nun die Namen der alt-ehrbaren Familien genannt werden. Zu einigen etwas im Detail.

Schon sehr bedeutend war die Familie BRODKORB, ein Ratsherrengeschlecht. Der Stammbaum lässt sich bis in das 15. Jahrhundert verfolgen.

Nicht zu vergessen der Name GLASS, der heute immer noch in den Ohren des Besuchers von Gotha klingt. Ein Theologengeschlecht, welches sich durch Heirat mit den ehrbarsten Familien verband.   Deshalb auch noch zu erwähnen das Pfarrer-  und Juristen-Geschlecht der GOTTER.

Als große Kaufherren-Geschlechter sind zu nennen allen voran das Geschlecht HEYDENREICH, welches zu den Vorfahren der Familien JACOBS, GEUTEBRÜCK, BACHOFEN VON ECHT und LUDWIG zählt.  Unter den Handelsfamilien sind noch aufzuführen die Geschlechter KUTZLEB und MADELUNG.

Unter den Ratsfamilien darf nicht vergessen werden das Geschlecht KOHLHANS. Auch dieser Stamm verband sich mit dem aus Vogelsberg zugewanderten Geschlecht derer von AVEMANN.

Das Theologen-Geschlecht LUDWIG taucht schon im 15. Jahrhundert auf, verlässt dann die Stadt Gotha und kommt später durch die Nachkommen, das Rats-Geschlecht GEUTEBRÜCK zurück.

Das uralte Geschlecht THILO war seit dem 15. Jahrhundert ein Kleriker-Geschlecht.

Dazu die Familie LUDOLFF, auch ein wichtiges Ratsherren-Geschlecht.

Relativ spät im 17. Jahrhundert kommt die Familie WAGENKNECHT nach Gotha und besteht in ihrem Mannesstamm bis heute in Gotha.

Im 17. Jahrhundert kommt der in Flensburg geborene Johann JACOBS in das Gothaische. Er begründet  drei Linien  des Geschlechts JACOBS.  Das Kanzler - und Bürgermeister-Geschlecht JACOBS brachte frisches Blut nach Gotha und verband sich mit den bedeutenden Familien BACHOFEN VON ECHT und VOLCK.

Heute fast vergessen ist das Geschlecht WESER. Es geht auf den Stammvater WOLFF VON DER WESER ins 16. Jahrhundert zurück. Aus diesem Stamm leiten sich die vier großen Familien LUDOLFF, ILL, HEYDENREICH und BRÜCKNER her.

Auch soll der Stamm BEITHAUPT nicht vergessen werden, auch nicht die PURGOLD und genauso wenig die SAUL und die SCHNEEGASS.

Das Theologen-Geschlecht BUDDEUS ist im Mannesstamme ausgestorben. Von dem Bürgermeister und Rats-Geschlecht MATTENBERG blieb nur ein Grabstein.

Nur das Baumeister-Geschlecht RUDOLPH blieb bestehen und seine Nachkommen leben noch heute in Gotha.

               

Von den alten Handwerksfamilien seien die Namen der wichtigsten und ältesten Familien genannt, von denen noch Nachkommen leben: FISCHER, DÖLL, SCHUCHARDT, ERDMANN, SAHLENDER, FUCHS, JUNGKLAUSS, BLÖDNER, BONSACK, SCHELLHORN, BRETSCHNEIDER, OSCHMANN, STARKLOFF, WENIGE, IRRGANG, JUSATZ, BLUMENTRITT, ASCHENBACH, HOSSFELD, RAAB, RIEDE.  




Seite noch im Aufbau!!!